Eurovision Song Contest 2009

Eurovision Song Contest 2009Und wieder ein Jahr in dem es hieß: „Germany 2 Points“. Mit zwei Punkten kann man schon zufrieden sein, wenn man als Deutschland beim Eurovision Song Contest teilnimmt. Der diesjährige Eurovision Song Contest in Moskau war mal wieder eine Schlappe für uns. 20er Platz von 25, aber wenigstens sind wir nicht die letzen, arme Finnen :-)

Doch auch dieses Jahr war das Spektakel randvoll mit allerhand interessanten Acts. Wir hatten sogar eine Dita von Teese, die im Vorfeld für Furore sorgte. Doch was will man erwarten, wenn Miss Kiss Kiss Bang, von einem Typen gesungen wird, der in glitzernden Leggins auftritt?! Doch macht euch selbst ein Bild vom Auftritt.


Gewonnen hat dann ein Bubigesicht aus Norwegen, Alexander Rybak. Sein verschmitztes Lächeln in Kombination mit der Geige haben ihm den Sieg eingebracht. Auch hier möchte ich ihnen den Titel selbstverständlich nicht vorenthalten.


Fragt sich eigentlich nur, wie es weitergehen soll. Hardliner haben schon Rammstein gefordert. Nach Guildo Horn, Stefan Raab und Max Mutzke wäre das vielleicht mal wieder ein Bringer. Die No Angels haben ja leider kläglich versagt. Apropos Raab, der soll es nun zum nächsten Eurovision Song Contest richten, wir dürfen gespannt sein.


Ein Kommentar zu “Eurovision Song Contest 2009” Eigenen verfassen
  1. Rainer

    Ich gucke seit rund 30 Jahren den Song Contest. Leider muss ich sagen, dass es der mit Abstand langweiligste war, den ich je gesehen habe! Gerade den deutschen Beitrag erwartete ich mich etwas Spannung. Statt einen „Skandal“ zu veranstalten, blieb Dita züchtig, wie auch der Rest der faden Beiträge. Motto des Abends: Nur ja nicht anecken! Gähn …

    29.05.2009
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter