Eminem gewinnt den EMA für „Best Male“

Schon 2002 hat Eminem bei den European Music Awards abgesahnt. Dieses Jahr kann er sich über eine Auszeichnung freuen. Verdient hat er heute bei den EMAs den Preis als „Best Male“ gewonnen.


Seit dem 15. Mai 2009 können wir uns nun auch über seine neuste Veröffentlichung „Relapse“ freuen. Fünf lange Jahre mussten seine Fans auf eine neue Platte von Slim Shady warten. 20 Tracks, die uns an den Eminem erinnern, den alle so kennen, mit ernsten Texten und vertrauten Beats ist „Relapse“ ein bemerkenswertes Album, das nicht grundlos einen Platz in der Plattensammlung verdient hat.


Mit seinen bisher über 80 Millionen verkauften Platten ist er der erfolgreichste weiße Rapper weltweit und hat sich einen Namen gemacht, der wahrscheinlich ewig Bestand haben wird. Eminem wuchs in einem Gebiet in Detroit auf, dass überwiegend von Afro-Amerikanern bewohnt wird, woher auch seine Einflüsse zum Rappen stammen.  Eminem hat sich jetzt sogar dazu überreden lassen bei einem Horrorfilm in die Rolle eines Psychopathen zu schlüpfen, obwohl er sich anscheinend eine Weile davor versuchte zu drücken. Die Dreharbeiten zu dem Filmprojekt „Shady Talez“ sollen jedoch erst im Jahr 2011 beginnen, also noch etwas Zeit bis dahin.


4 Kommentare zu “Eminem gewinnt den EMA für „Best Male“” Eigenen verfassen
  1. Renni

    Ich denke schon, das er noch 3 Alben macht. Eines ist ja schon bekannt, und das wird sicher nicht sein letztes sein. Ich glaube garnicht mal, das er so bald aufhören will.

    24.01.2010
  2. Shadyfan

    so leicht wird das mit den 100mille garnicht. Dafür braucht er etwa noch 15millionen. Sein aktuelles Album hat er etwa 5m mal verkauft, bei der Quote müsste er also noch 3 Alben Releasen, was fragwürdig ist…

    15.01.2010
  3. Bruce Styl

    Die 100 Mille wird er auch noch packen 😉
    Eminem ist der King of Rap. Hoffe er bleibt noch ein paar Jahre dabei

    1.01.2010
  4. Maxi

    Eminem hat den Titel zurecht gewonnen. Hoffentlich wird relapse 2 wieder so geil wie die Marshall Mathers LP oder die Eminem Show.

    23.12.2009
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter