Ein Mann wie Holm von Matthias Keidtel – unser eBook Tipp

Ein Mann wie Holm

Ein Mann wie Holm eBook

Im Jahr 2006 begann Matthias Keidtel mit seiner „Trilogie des modernen Mannes“. Seit Kurzem ist der erste Band der Komödienreihe, Ein Mann wie Holm, als eBook und für vier Wochen exklusiv auf bücher.de erhältlich. Für den Beginn seiner Erzählung greift Keidtel auf seine eigenen Erfahrungen bezüglich ungewisser Zukunftsplanung und Orientierungslosigkeit zurück. In „Ein Mann wie Holm“ schafft es Keidtel dem Leser, diese beiden Themen, mit denen sich die meisten Menschen früher oder später herumschlagen, durch seinen nüchternen, doch gleichzeitig überaus humorvollen Schreibstil, auf einzigartige Weise zu präsentieren.

 

Ein Mann wie Holm – Inhalt

Felix Holm ist 37Jahre alt als er sich entschließt sein Leben zu beginnen. Zwar gelangt er nur durch den Rauswurf aus seinem Elternhaus zu diesem Entschluss, jedoch setzt dieses Ereignis eine Kettenreaktion in Gang, die Holm auf den Pfad führt ein richtiger Teil der Gesellschaft zu werden. Er bezieht seinen neuen Lebensraum in der Wohnung seiner Tante, bekommt einen Job als Zigarrenfachverkäufer und geht sogar selbst Einkaufen. Als er sich dann allerdings auch noch auf die Suche nach einer Freundin begibt, offenbart sich ihm das ganze Ausmaß der Probleme, die sein neu erworbener Lebensstil mit sich bringt.

Ein Mann wie Holm und die Absurdität des Lebens

Mit Felix Holm hat Matthias Keidtel eine Figur geschaffen, die, mit seinem absoluten Unverständnis für alle Belange des Lebens, dem Leser einfach sympathisch sein muss. Was für die Allgemeinheit völlig normal ist, erscheint Holm absurd und macht ihm Angst, doch versucht er trotzdem die Logik des Alltags zu verstehen. Genau das ist es auch, was die Geschichte rund um Holm zu einem Highlight macht und durchweg zu amüsieren weiß.

Viel Humor und unvergessliche Lebensweisheiten erwarten alle, die sich mit Holm in dessen neues Leben stürzen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter