Die Hüterin der Wahrheit: Dinas Bestimmung – Unser Filmtipp

Dinas BestimmungUm mit einem Kinder- oder Jugendbuch erfolgreich zu sein, bedarf es viele Elemente, die alle zusammen die perfekte Symbiose ergeben. So muss eine Geschichte spannend und abwechslungsreich sein, realistisch und doch mit vielen fantastischen Inhalten versehen sowie sich um Charaktere drehen, mit denen sich die Leser identifizieren können. In letzter Zeit schwingen sich immer mehr weibliche Protagonisten zu großen und vor allem filmreifen Heldentaten auf. Katniss Everdeen ist da nur ein Beispiel. Dina, die Hauptfigur in unserem heutigen Filmtipp „Die Hüterin der Wahrheit: Dinas Bestimmung“, ist ein weiteres.

„Die Hüterin der Wahrheit“: Aus einem dänischen Kinderbuch wird ein Leinwand-Fantasy-Epos

Lene Kaaberbøl gehört zu dem Who is Who der dänischen Kinder- und Jugendbuchszene. Sie hat bereits einige Preise abräumen können und im Jahr 2000 eine Serie entstehen lassen, die sich in vier Teilen um das kleine Mädchen Dina dreht. Aus ihrem ersten Band – „Die Tochter der Beschämerin“ – ist nun ein grandioser  Leinwand-Fantasy-Epos entstanden. Regisseur Kenneth Kainz hat wahrlich nicht so viel Budget zur Verfügung wie die Kollegen in Hollywood. Gerade das aber sorgt dafür, dass „Die Hüterin der Wahrheit – Dinas Bestimmung“ einen glaubwürdigen und dennoch äußerst fantastischen Film darstellt.

„Die Hüterin der Wahrheit“ besitzt die Gabe, menschliche Abgründe zu sehen

Dina (Rebecca Emilie Sattrup) ist ein Mädchen des Mittelalters, das bereits in frühen Jahren mit all den Härten der herrschaftliche Ordnung konfrontiert wird. Drachenfürst Drakan schaut mit besonderem Blick auf Dinas Mutter Melussina (Maria Bonnevie), die eine Beschämerin ist. Sie erkennt die dunkelsten Geheimnisse der Menschen, bekommt beim bloßen Blick in die Augen des Gegenüber ein komplettes Abbild des Inneren. Auch Dina verfügt über diese Gabe und muss lernen, sie richtig und vor allem abgewogen einzusetzen. Denn die Gabe birgt große Gefahren. Das wird Dina bewusst, als eine Königsfamilie ermordet wird und plötzlich auch Dina und ihre Mutter um ihr Leben fürchten müssen. So entwickelt sich „Die Hüterin der Wahrheit“ zu einem echten Fantasy-Drama, dessen Fortsetzung man sich bereits kurz nach dem Abspann herbeisehnen wird.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter