Die Werke unserer Politiker – Angela Merkel

Teil 4:
Angela Merkel: „Europa und die deutsche Einheit. Zehn Jahre Wiedervereinigung: Bilanz und Ausblick“

1954 als Angela Kasner in Hamburg geboren, gilt die spätere Physikstudentin und heutige Bundeskanzlerin als die wohl mächtigste und erfolgreichste Frau der Welt. Ihr politischer Aufstieg begann kometenhaft. Nachdem Merkels erste politische Station, der Deutsche Aufbruch, sich der CDU anschloss, kletterte sie relativ schnell die politische Karriereleiter hinauf. Von Helmut Kohl bereits 1991 ins Kabinett dirigiert, übernahm sie dort zunächst den Posten der Ministerin für Frauen und Jugend, später den der Umweltministerin. Nach der Spendenaffäre wurde sie im Jahr 2000 zur Vorsitzenden der CDU erklärt und ging 2002 als Oppositionsführerin der Regierung Schröder in die kommenden Jahre, bevor sie aus der vorgezogenen Bundestagswahl 2005 als Bundeskanzlerin der großen Koalition herausging. Einen Posten, den Merkel auch in diesem Jahr zu verteidigen versucht und aufgrund der Leistungen in den letzten Jahren wohl auch als Favoritin für diesen ins Rennen geht.

Bereits im Jahr 2000 veröffentlichte Angela Merkel als Herausgeberin das Werk „Europa und die deutsche Einheit. Zehn Jahre Wiedervereinigung: Bilanz und Ausblick“ und wirkte als Autorin selbst an der Gestaltung mit. In ihrem Abschnitt „Deutschlands Zukunft liegt in Europa“, der dem Werk vorangestellt ist, gibt Merkel ein kleinen geschichtlichen Exkurs über die Wende und geht auf die symbolische Kraft und die Folgen für die Stellung und Stärkung Deutschlands ein. Außerdem spricht sie sich bereits in diesem Werk für eine aktivere Teilnahme an der europäischen Politik aus, die nach ihrer Meinung in der damaligen Regierung zu wenig Beachtung fand. Deutschland solle nicht nur zur Einigung und Erweiterung der Europäischen Union beitragen, sondern auch innerhalb dieser eine führende Rolle einnehmen. Auch die europäische Bevölkerung sollte dem unterstützend zur Seite stehen und einen gemeinschaftlichen Zusammenhalt symbolisieren.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter