Die Wahl zum Spiel des Jahres 2010

Im Mittelpunkt der Wahl des Spieles des Jahres steht der Hauptpreis „Spiel des Jahres„, der Spiele mit besonderer Qualität auszeichnet. Daneben gibt es die Auszeichnung „Kinderspiel des Jahres“ und einen Förderpreis für Nachwuchsspieleautoren. Träger des Wettbewerbs ist ein Verein, der das Ziel verfolgt, Spiele als Kulturgut zu fördern.

Mit dem fantasievollen Spiel „Dixit“ gewann Jean Louis Roubira den Titel für das beste Spiel des Jahres 2010. Der Sonderpreis für das „Spiel des Jahres plus“ ging an Michael Riencke und Stefan Stadler für den Spieletitel „Die Tore der Welt„. Der Förderpreis der Jury, in Form eines Spieleautoren-Stipendiums, ging an die Förderschullehrerin Karin Hetling. Das Förderstipendium für Nachwuchsspieleautoren wurde bereits zum 15. Mal vergeben und ist mit 3000€ dotiert. Die Wahl zum Kinderspiel des Jahres steht noch aus und wird am 2. August in Hamburg stattfinden.

Die Jury besteht aus unabhängigen Spielekritikern – da die Wahl zum Spiel des Jahres von einem gemeinnützigen Verein getragen wird, haben Spieleverlage keinen Einfluss auf Auswahl und Nominierung der Spiele.
Bei dem mehrstufigen Auswahlverfahren wird die Gesamtzahl der in Frage kommenden Spiele bis auf jeweils maximal fünf Nominierungen für die Titel „Spiel des Jahres“ und „Kinderspiel des Jahres“ reduziert. Auf jeder Stufe finden Abstimmungen statt, bei denen die Spiele unter den Mitgliedern der Jury eine Mehrheit finden müssen. Zwischen Anfang April und Mitte/Ende Mai intensivierten die Jurymitglieder ihren Austausch über mögliche Kandidaten für Empfehlungen und Nominierungen. Dies ist Grundlage für die Beschlüsse einer Klausurtagung Mitte/Ende Mai. Hier werden die Nominierungen und die Empfehlungsliste festgelegt. Die Preisträger selbst werden dann später unmittelbar vor der Bekanntgabe gewählt, die in der Regel Ende Juni stattfindet.


Ein Kommentar zu “Die Wahl zum Spiel des Jahres 2010” Eigenen verfassen
  1. […] Tipps zum Spiel, zur Wahl des Spiel des Jahres 2010 und Empfehlungen für weitere Spiele finden sich im Blog von buecher.de. […]

    23.07.2010
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter