Die schönsten musikalischen Märchen für Kinder

Bei manch einem ist sie schon Jahrzehnte her, bei anderen nur ein paar Jahre, Monate, Tage oder sie stecken sogar noch mittendrin: Die Zeit als kleines Kind. Man lebt völlig sorgenfrei und ist stets wohl behütet in den Armen der Eltern in seiner eigenen Welt, zu der auch immer Märchen gehören. Da Märchen immer wieder an die Kinderzeit erinnern, schaut beziehungsweise hört man sie sich jederzeit gerne an. Während man als Kleinkind noch nicht lesen kann, lesen meist Mami oder Papi die spannenden Geschichten vor. Um dem Geschichtenerzählen aber eine ganz neue Facette zu geben, wurden zahlreiche „musikalische Märchen“ geschrieben und komponiert, die die Geschichten mit fantasievollen Melodien und musikalischen Themen untermalen und sie ergänzen. Diese Musikmärchen kann man auch im Alter des Erwachsenwerdens anhören – auch wenn es dann „nur“ für ein besseres Einschlafen sorgt.

Wer kennt das musikalische Märchen „Peter und der Wolf“ von Sergej Prokofjew nicht, in dem der kleine Junge am Ende den bösen Wolf vor den Jägern rettet, obwohl der doch die Ente verschluckt hatte? Um sich immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubern zu lassen oder als Präsent für die Kleinen ist diese musikalische Geschichte bestens geeignet.

Oder kommt Ihnen das Märchen vom Karneval der Tiere von Camille Saint-Saëns bekannter vor? Mit der Geschichte um die große, bunte Tierparade hat der französische Komponist nicht nur ein extrem abwechslungsreiches Orchesterwerk geschaffen, sondern führt über die verschiedenen, fantasievollen Tiermotive bereits kleine Kinder an die klassische Musik heran.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter