Die schönen Seiten der Politik: Teil 1

Es kommt vor, dass sich Debatten im Gebäude des Bundestages oder der einzelnen Landtage über Stunden hinziehen. Politikerinnen beginnen sich über die verschiedensten Ansichten zu den unterschiedlichsten Themen zu unterhalten und manch einer sieht man die harten Stunden des Debattierens deutlich an. Die am morgen so schön hergerichteten Frisuren werden durch das viele Haareraufen zu einem unansehnlichen Büschel auf dem Kopf. Andere wiederum streifen ab von ihrer eigentlichen Aufgabe und beginnen über die Outfits der einzelnen Parteigenossinnen oder Konkurrenten zu sprechen. Passt denn das Make-Up wirklich zu dem Kleid? Exklusiv stellt buecher.de jetzt die fünf eindrucksvollsten und modischsten Vertreterinnen aus der Politik unserer Zeit vor.


Platz 5: Ute Vogt (SPD)

Die 44-Jährige Landtagsabgeordnete aus Baden-Württemberg ist bereits seit dem 20. Lebensjahr in der Partei und gilt innerhalb der SPD als Wirtschaftsexpertin. Für die Bundestagswahl kandidiert Vogt für die Innenstadt Stuttgarts und rechnet sich reichlich Chancen aus. Bei Auftritten innerhalb des Landtages und in der Öffentlichkeit setzt sie stets auf ein dezentes Make-Up und kleine Ohrringe, versucht demnach schlicht zu sein und nicht zu viel Aufmerksamkeit von der eigentlichen Aufgabe abzuwenden. Auch bei ihrer Kleidung achtet sie häufig auf ein eher legeres Auftreten und vermeidet große farbenfrohe Experimente. Schlicht und stilvoll, um es kurz zu beschreiben.








Platz 4: Carola Reimann (SPD)

Ähnlich wie Parteimitglied Vogt, sorgt auch Bundestagsmitglied Carola Reimann für einen gewissen Glanz bei den Sozialdemokraten. Die studierte Doktorin für Biotechnologie beschäftigt sich vor allem mit den Fragen der Gesundheits- und Bildungspolitik des Landes. Gerade 42 geworden, stellt sie sich der Bundestagswahl erneut für den Wahlkreis Braunschweig und wirkt unterstützend im großen Wahlkampfteam Steinmeiers. Großes Markenzeichen von Reimann sind ihre strahlend blauen Augen, die einen perfekten Kontrast zu den leicht gelockten braunen Haaren ergeben. Auch sie legt viel Wert auf ein gepflegtes Äußeres und steht für dezentes Make-Up sowie eine Kombination aus Hose und Blazer, die gerne auch passend zu ihren Augen blau sein darf.








Platz 3: Silvana Koch-Mehrin (FDP)

Nicht für die Wahl am 27. September bereit steht die FDP-Politikerin Koch-Mehrin. Die Mutter von drei Kindern, die weiterhin sehr sportlich daherkommt, verdient sich trotzdem einen Platz in unserem Ranking, da sie 2004 die FDP zurück ins Europäische Parlament brachte und dort seitdem die deutschen Interessen vertritt. Mittlerweile fungiert die 38-Jährige sogar als Vizepräsidenten im Parlament. In Marokko und dem Sudan aufgewachsen, verfügt sie über ein enorm breit gefächertes Fachwissen und eine hohe Kompetenz. Die schulterlangen hellblonden Haare trägt sie meist offen und tritt häufig mit einer einfarbigen Kombination aus Rock und Blazer in die Öffentlichkeit.








Platz 2: Dorothee Bär (CSU)

Schon seit 2002 gehört die CSU-Abgeordnete Dorothee Bär zum festen Inventar des Bundestages und sorgt dort für so manchen Lichtblick im sonst so tristen Bundestag. Nach dem Studium der Politikwissenschaften arbeitete sie zunächst als Journalistin, bevor sie ihr Weg in Richtung Politik trieb. Die heutige stellvertretende Generalsekretärin stellt sich auch in der kommenden Bundestagswahl den Wählern und hat berechtigte Chancen auf eine Wiederwahl innerhalb ihres Kreises. Die verheiratete Katholikin tritt stets mit einem Lächeln auf die politische Bühne und scheint dieses selbst in den Debatten nicht zu verlieren. Ihre dunklen Augen betont sie nicht sonderlich mit Make-Up und kommt so äußerst natürlich und freundlich herüber.








Platz 1: Julia Bonk (Die Linke)

Unsere Miss Bundestag ist ganz klar die Jungpolitikerin Julia Bonk. Mit gerade einmal 18 Jahren wurde sie kurz nach ihrem Abitur in den sächsischen Landtag gewählt und vertritt dort nach wie vor die Interessen der Bürger. Die Studentin für Politikwissenschaften an der Uni Dresden ist zudem schulpolitische Sprecherin der LINKE. Absolut eindrucksvoll erscheinen ihrer roten Haare und die hellen Augen. Bonk tritt nicht immer im steifen Hosenanzug oder einer Kombination aus Rock und Blazer auf, sondern vertritt ein junge, ihre Generation, deren stilvolles Auftreten dem Altbekannten jedoch in nichts nachsteht. Als Accessoires bevorzugt die 22-Jährige Magdeburgerin große Ohrringe und bezaubert so die Mitglieder und Konkurrenten.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter