„Die Märchen von Beedle dem Barden“ – die Magie von J.K. Rowling lebt weiter

Harry Potter ist die beliebteste Romanfigur unserer Zeit. Als Zauberlehrling verzaubert er Kinder und Erwachsene auf der ganzen Welt. Seine Abenteuer entführen den Leser in eine ganz eigene Magische Welt. Dort erwarten sie spannende Abenteuer und aufregende neue Erfahrungen. Das letzte Buch der siebenteiligen Romanreihe wurde schon im Oktober letzten Jahres veröffentlicht. Damit ist die Buchreihe um Harry Potter für die Autorin Joanne K. Rowling abgeschlossen und so bleibt allen Harry-Potter-Fans eigentlich nur noch die Freude auf den Kinofilm zu „Harry Potter und die Die Heiligtümer des Todes“. Doch damit ist die Geschichte von dem berühmten Jungen mit dem Blitz auf der Stirn endgültig vorbei. Autorin J.K. Rowling hat sich aber etwas ganz besonderes einfallen lassen, um die Harry Potter Magie noch ein bisschen weiterleben zu lassen….

In der magischen Welt von Harry Potter kennt jedes Kind „Die Märchen von Beedle dem Barden“. Dieses Buch taucht im Laufe der Geschichte immer wieder auf und gewinnt an Bedeutung als Albus Dumbledore, ein Exemplar dieses Buches an Hermine vererbt. Dieses geheimnisvolle Buch ist bedeutend für das letzte große Abenteuer von Harry, Ron und Hermine.

Welche Geschichten verbergen sich hinter dem Titel „Die Märchen von Beedle dem Barden“?

  1. Der Zauberer und der Hoppetopf
  2. Der Brunnen vom ewigen Reichtum
  3. Hexenmeisters haariges Herz/li>
  4. Babbelhäschen und sein schnatternder Stummelschwanz
  5. Das Märchen von den drei Brüdern

Der offizielle Erscheinungstermin von dem Märchenbuch des Barden Beedle ist der 04. Dezember. Ab diesem Tag können Harry Potter Fans erneut in die Magische Welt von Harry Potter eintauchen. Schon heute können „Die Märchen von Beedle dem Barden“ auf buecher.de vorbestellt werden.

Für Fans hält der Online Shop von buecher.de mit „The Tales of Beedle the Bard“ englische Ausgaben bereit. Neben fünf zauberhaften Geschichten finden sich auch wundervolle Illustrationen von J.K. Rowling. Auch Harry Potter’s Lehrer Albus Dumbledore meldet sich zu jedem einzelnen Märchen zu Wort. Da dieses Buch für J.K. Rowling eine hohe Bedeutung trägt, entschied sie sich dafür sieben Exemplare per Hand zuschreiben und selbst zu illustrieren. Sechs Bücher verschenkte sie an Menschen, die großen Anteil an der Entstehung von Harry Potter tragen. Die so genannte Mondsteinausgabe wurde im Dezember 2007 für fast 3 Millionen Euro und einen guten Zweck versteigert.

Doch damit alle Muggel die Märchen von Beedle dem Barden lesen können, wurde auch eine gedruckte Ausgabe des Märchenbuchs gefertigt, welches am 4. Dezember 2008 erstmalig erscheinen wird. Der Erlös dieser Bücher, wie auch der Auktion, kommen der „Children’s High Level Group“ zugute, einem Verband für benachteiligte Heimkinder, dessen Mitgründerin Rowling selbst ist. Doch auch wenn die Geschichte von Harry Potter nun vorbei ist und auch das Geheimnis um die Märchen von Beedle dem Barden gelüftet sind, lebt die Magie bis in alle Ewigkeit weiter – in den Büchern von J.K. Rowling…


Ein Kommentar zu “„Die Märchen von Beedle dem Barden“ – die Magie von J.K. Rowling lebt weiter” Eigenen verfassen
  1. […] ist kein Spruch aus den Harry Potter Büchern, bewirkt aber trotzdem unglaubliches. Einfach umgebunden und angeschaltet, können Männer und […]

    29.03.2010
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter