Die entscheidendste Zeit des Lebens

Die Pubertät wird häufig mit Veränderungen des menschlichen Körpers in Verbindung gebracht. Im Gesicht erscheinen immer öfter kleine Feinde, die wir als Pickel bezeichnen, es wachsen Haare an Orten, die vom eigentlichen Gebiet, dem Kopf, einige Zentimeter entfernt liegen. Die Pubertät ist auch die Phase, wo wir nach und nach ein gewisses Gefühl für uns selbst entwickeln. Wir lernen unseren Körper und mit ihm auch uns als Menschen so richtig kennen. Hierbei stößt man nicht selten auf Seiten, die man bisher von sich nicht kannte und Dinge, die wir nicht so wirklich einzuordnen wissen, wie auch, wenn sie denn neu sind.

Häufig reagieren Teenager in dieser Zeit mit Abschottung gegenüber ihren Eltern, sie entwickeln eigene Interessen und auf kurz oder lang wird eben nicht mehr alles an Mama oder Papa weitergetragen. Genau dann steht eine gefährliche Gratwanderung bevor, die viele Familien zu meistern haben. Die Kinder geraten in Kreise, die nicht immer positiv auf sie wirken und wenn die Eltern den Kontakt komplett verlieren, kann es auch schnell passieren, dass sie kurze Zeit später ihren Nachkömmling verlieren. Damit genau das nicht passiert, hat Jesper Juul ein Buch geschrieben. „Pubertät – Wenn Erziehen nicht mehr geht“ soll allen Familien dabei helfen, diesen Super-GAU zu vermeiden. Mit guten Ratschlägen gespickt wirkt das Buch wie ein Lernseminar für Groß und Klein. Juuls Absicht ist deutlich zu erkennen. Er will, dass auch wenn die Kids sich neu kennenlernen, sie danach noch auf das zurückgreifen können, was ihnen im bisherigen Leben Kraft gegeben hat.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter