Die besten Fernsehserien für Kinder Teil 2: Die Fraggles

Die Fraggles
Als Jim Henson in den 80ern Langeweile verspürte, weil die Sesamstraße zu etabliert war, und die Muppetshow zu kommerziell wurde, erfand er kurzerhand „Die Fraggles„. Sie sollten zwar nie den Ruhm erlangen, den Kermit, Ernie, Bert und Miss Piggy bis heute genießen, dafür waren sie einfach zu eigen und zu sperrig. Trotzdem sind sie Stoff für Legenden geworden. Die Fraggles-Box bietet die wunderbare Gelegenheit seinen Kindern mal zu zeigen, wie hervorragende Unterhaltung früher funktioniert hat. Denn wer bitte hat sich denn nicht in den 80ern am Wochenende einen Knopf ans Ohr genäht? Oder ein Loch ins Knie gebohrt, wie die Fraggles es als Rezept gegen Langeweile empfohlen haben? Neben den Fraggles gibt es noch unzählige andere Spezies, die durch die Serie toben: Menschen, Hunde, Doozers, Gorgs und natürlich die allwissende Müllhalde. Was für liebevoll durchgeknallte und prägende Helden der Kindheit, deren Sprüche es sogar geschafft haben, sich in die Alltagssprache zu integrieren!
Die Serie wartete lange darauf, auf DVD zu erscheinen, was ihrem Kultcharakter sicherlich nicht geschadet hat, denn (auch) ohne ständige Wiederholungen im Fernsehen, sind die Fraggles vom ersten Moment an süchtigmachend. Ob Kids von heute diesem Reiz immer noch verfallen, bleibt abzuwarten, aber Eltern werden auf jeden Fall sofort wieder mitten in das fragglelige Universum hineingezogen, in dem lustiges Frisurenschütteln, Dinge verschenken und fremde Welten erforschen auf der Tagesordnung stehen. Die Fraggles sind mit Abstand der punkigste Spaß den Jim Henson je kreiert hat und gehören in jeden Haushalt, in dem man unkonventionelle Unterhaltung schätzt. Mit über 600 Minuten Laufzeit bietet die Fraggles-Box zudem auch noch ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter