Sherlock Holmes: Die Beryll-Krone – Unser Hörbuchtipp

Die Beryll KroneWer heute an den Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle zurückdenkt, kommt nicht an seiner legendären Romanfigur Sherlock Holmes vorbei. Genauer gesagt kennen eigentlich mehr Menschen den Helden vieler seiner Kriminalgeschichten, als den Autor selbst. Sherlock Holmes ist das Sinnbild des Kriminalermittlers. Nicht umsonst werden noch heute Kinofilme über ihn produziert oder Serien im modernen Antlitz ausgestrahlt, die von seinen Erlebnissen berichten. Einer dieser Fälle ist „Die Beryll-Krone“. Dank der neuen Hörbuchfassung von Uli Krohm und Joachim Tennstedt werden wir zurück ins Jahr 1886 versetzt. Startpunkt ist einmal mehr die Baker Street.

Sherlock Holmes und Dr. Watson beobachten einen Mann im Schnee

Sherlock Holmes und sein Partner Dr. Watson befinden sich zu Beginn des Falls mal wieder in der gemeinsamen Wohnung in der Baker Street 221b. Während der begnadete Detektiv gemütlich im Sessel sitzt und Pfeifchen raucht, schaut der Arzt auf die verschneite Straße eines sonnigen Februartages. Plötzlich beginnt er zu lachen und erregt damit das Aufsehen von Mister Holmes. Watson bittet seinen Kompagnon ans Fenster, um sich einen sichtlich verwirrten Mann, der draußen hin und her wetzt, genauer anzusehen. Der mysteriöse Fremde bewegt sich auf das Haus zu und Sherlock Holmes ahnt sofort, was bzw. wer sein Ziel ist – Dr. Watson. Dieser wettet dagegen und verliert wie so oft den eingesetzten Penny. Der Kerl eilt zunächst am Eingang vorbei, um dann doch an der Tür um Einlass zu bitten.

Sherlock Holmes: Die Beryll-Krone

Watson pilgert noch zerknirscht vom Wettverlust an die Tür und lässt den neuen Klienten ein. Dieser purzelt wortwörtlich in die Wohnung und stammelt zunächst nur wirres Zeug. Nachdem sie ihn in den Sessel hieven und seine Gedanken mit einem Getränk wieder in die richtigen Bahnen leiten, stellt er sich als Privatbankier Alexander Holder vor. Er sei Inhaber des renommierten Bankhauses Holder & Stevenson. Wie Holmes bereits vermutet hat, steckt er in einer brenzligen Situation. Er hat von einem Mitglied des Königshauses „Die Beryll-Krone“ überreicht bekommen und dafür ein Darlehen ausgezahlt. Nun hat sich aber jemand an der Krone zu schaffen gemacht. Das könnte für einen Riesenskandal sorgen – viel Arbeit für Ermittler Sherlock Holmes.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter