Deutschland versinkt im Schnee…holt die Schlitten raus!

Schlitten DavonIhr kennt sicher die Redewendung vom halbvollen, bzw. halbleeren Glas und der Art und Weise wie man seine Umwelt wahrnimmt, nämlich als Optimist, bzw. als Pessimist. Momentan gibt es eine wunderbare Gelegenheit mal wieder unter Beweis zu stellen, dass man das Leben von der guten Seite aus betrachtet und jeder Widrigkeit etwas Nettes abringen kann. Dazu muss man weder gläubig, noch spirituell, oder gar metaphysisch veranlagt sein. Im Gegenteil, mein Vorschlag der Woche, mein soziales Experiment, bedarf vielmehr einer kindlichen, verspielten Natur.

Ich fordere nämlich auf: Holt die Schlitten raus! Deutschland versinkt im Schnee, überall klirrende Kälte und der morgendliche Weg zur Arbeit kann schon mal recht beschwerlich sein. Doch wann wart ihr das letzte Mal Schlitten fahren? Einen Berg gibt es fast überall, man muss ja nicht gleich die Zugspitze herunterrodeln. Wo früher Plastiktüten herhalten mussten, gibt es jetzt den quasi aerodynamischen Schlitten. Holt man sich dann auch gleich noch ein passendes Schlittenseil dazu, kann man die Kleinen auch mal durch die Stadt hinterherziehen. Das ist zwar weniger spaßig für die Eltern, dafür umso toller für die Kinder. Und wer weiß? Beim richtigen Partner erbarmt sich vielleicht auch mal jemand, Sie ein Stück zu ziehen :)


Ein Kommentar zu “Deutschland versinkt im Schnee…holt die Schlitten raus!” Eigenen verfassen
  1. Dennis

    Also wir erledigen derzeit alle Wege mit Kindern und Schlitten. Wenn man die Nebenstraßen wählt kommt man auch durch ganz Berlin auf einer geschlossenen Schneedecke ans Ziel – hehe… zumindest diesen Winter. Grüße, Dennis

    13.01.2010
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter