Der Welttag des Buches und des Urheberrechts

Nachdem wir über die ganze letzte Woche den heutigen Feiertag während unseres Gewinnspiels ausführlich beworben haben, weiß wahrscheinlich jeder um die Motivation, den Welttag des Buches ausgerechnet am 23. April zu begehen. Für die, die nur am Quiz teilgenommen haben,ohne die Hintergrundinformationen zu lesen, geben wir gerne nochmalig eine kurze Zusammenfassung.

Im Jahre 1995 initiierte die UNESCO erstmalig diesen Feiertag, der Im Grunde auf eine katalanische Tradition zurückzuführen ist. Das heutige Datum ist hier nämlich verbunden mit dem Georgstag zu Ehren von Sant Jordi, dem Schutzpatron Kataloniens. Bis in die jetzige Zeit bieten Buchhändler ihre Waren zum Vorzugspreis in Straßenständen an und schaffen damit für alle Einwohner eine wirksame Grundlage, um der Tradition der geschenkten Rosen und Bücher kostengünstig nachzukommen. Mehr noch ist der 23. April Geburts- oder Sterbetag der wohl einflussreichsten Köpfe der Literaturgeschichte. Der isländische Literaturpreisträger Halldór Laxness, der spanische Nationalheld Miguel de Cervantes und die unantastbare Legende William Shakespeare sind die beeindruckendsten Namen einer noch längeren Liste.

Wenn man es genau nimmt, gedenken wir heute des Welttages des Buches und des Urheberrechts. Das Werk der Autoren kann bei einer großen Leserschaft durchaus ertragreich sein, allerdings muss hierfür sichergestellt werden, dass der Verfasser zu jeder Zeit an den Umsätzen seiner Arbeit beteiligt ist. In Zeiten des Internets wird dies immer schwieriger. Der Leser ist angehalten, sich diesbezüglich ständig selbst zu kontrollieren. Dem Einen gelingt´s – dem Anderen nicht. Hier ein verantwortungsvolleres Bewusstsein zu schaffen, ist ein wichtiges Anliegen des Ehrentages.

Auch in Großbritannien und Irland gibt es diverse Aktionen, die die katalanische Idee aufgreifen. Hier verteilt man Gutscheine an Kinder, die für zehn ausgewählte Bucherscheinungen gelten. Österreich und die Schweiz beteiligen sich, wie Deutschland auch, an Hilfsprojekten der UNICEF, die auf eine Lese- und Schulförderung in Afrika abzielen.

Unser karikativer Anspruch kommt unseren Fans zugute, die innerhalb der letzten Woche fünf Mal die Chance auf buecher.de-Gutscheine im Wert von 50 Euro hatten. Wir hoffen sehr, ihr hattet ähnlich viel Spaß mit unserem kleinen Ratespiel wie wir. Wir bedanken uns für die fleißige und kompetente Teilnahme und versprechen ähnlich schöne Aktionen für die nahe Zukunft. Die Gewinner unserer Auslosung lauten Nico Merscher, Monika Neubauer, Stephan Kollhorst, Christin Lembcke sowie Anja Lelesz, deren Namen auch auf unserer Facebook-Seite zu finden sind. Wir gratulieren allen fünf Glückspilzen und wünschen viel Freude mit dem buecher.de Gutschein über 50 Euro!

 


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter