Der Unterschied zwischen Sarrazin und Steinmeier

Seit Wochen sprechen die Leute über ein seltsames Schriftstück, das auf dem Büchermarkt erschienen ist. Thilo Sarrazin sorgt derzeit mit „Deutschland schafft sich ab“ für Aufsehen, seine politische Laufbahn dürfte beendet sein, auch sein Amt als Bundesbankvorstandsmitglied ist er los. Einer, der momentan ebenfalls keinen Fuß auf die politische Bühne setzen wird, ist Parteikollege Frank-Walter Steinmeier, doch anders als Sarrazin hat das ganz andere Gründe. Steinmeier muss nicht um seine politische Zukunft fürchten, denn nach seiner Organspende für die Lebensgefährtin hat sich sein Beliebtheitsgrad in Deutschland nahezu verdoppelt. Steinmeier, der hervorragende Politiker, hat dem Typus des Politikers ein neues Gesicht verliehen, ein menschliches Gesicht.

Es ist interessant zu sehen, wie sehr die Gesellschaft zwei Politiker verschieden einschätzt, die teilweise die gleichen Ziele verfolgen, doch diese versuchen mit verschiedenen Worten an den Zuhörer zu bringen. 2009 hat auch Steinmeier ein Werk veröffentlicht, das zukünftige wie aktuelle Problemlagen für das deutsche Volk aufzeigt. Vielleicht mag es schon am Titel liegen, dass „Mein Deutschland“ eher für seine gut strukturierte Analyse der Problematiken innerhalb Deutschlands umjubelt wurde und nicht wegen der direkten Ansprache à la Sarrazin für Furore sorgte. Der Ton macht die Musik. Das war schon immer so und nur wer es schafft, die politischen Ansichten so an den Mann zu bringen, dass dieser sich auch öffentlich mit ihnen identifizieren darf, wird die eigenen Ziele erreichen können.


Ein Kommentar zu “Der Unterschied zwischen Sarrazin und Steinmeier” Eigenen verfassen
  1. Daniel

    Für alle Interessenten biete ich derzeit ein handsigniertes Buch von Thilo Sarrazin bei ebay an, was er am 09.09.2010 im Rahmen der 1. Lesung zu „Deutschland schafft sich ab“ signierte. Ich verstehe nicht warum dieses Buch eine derartige Welle der Empörung auslöst, es handelt sich um eine wissenschaftliche Arbeit, die anhand einer Gegenthese im Rahmen einer wissenschaftlichen Diskussion geführt werden sollte. Aber nein viele springen auf den Zug der Empörung auf und fangen an über Dinge zu philosophieren, wovon sie wenig Ahnung haben. Warum sollte sich Herr Sarrazin nicht auf eine sachliche Diskussion einlassen? Ich finde es gut, das endlich über das Thema Integration, denn dies steht im Mittelpunkt und nichts anderes, gesprochen wird. Wer ein signiertes Buch kaufen möchte, hier der Link: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120623113147&ssPageName=STRK:MESELX:IT

    20.09.2010
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter