Der kleine Rabe Socke feiert seinen 15. Geburtstag

Man mag es kaum glauben, aber auch diejenigen, die am meisten Flausen im Kopf haben, werden mit der Zeit älter, wodurch bei einigen die Flausen abzunehmen scheinen. Nicht so beim kleinen Raben Socke, der mit seiner rot-weißen Ringelsocke die großen und kleinen Fans seit nunmehr 15 Jahren begeistert, gelegentlich auch mal zur Weißglut bringt. So viel Unsinn der Kleine auch im Kopf haben mag, seine Freunde, zu denen keine Geringeren als Wildschwein Stulle, die smarte Frau Dachs und der Eddi-Bär gehören, werden ihren kleinen Spaßvogel schon gebührend feiern, genauso wie der Sandmann, der ihm seit Jahren eine Plattform für Spaßgeschichten jeder Art bietet.

Die Kinderbuchreihe „Der kleine Rabe Socke“ startete bereits 1996, heute sind es gut 40 verschiedene Exemplare. 1998 debütierte der Rabe im „Sandmännchen“, wo er fortan in zahlreichen Kurzfilmen zu sehen war. Die Geschichten haben meist das Thema Freundschaft in sich, zeigen alle Stärken und Schwächen des Raben, der damit sehr realitätsnah wirkt. Gerade seine freche Art ist es, die ihn und seine Freunde in manch aufregendes Abenteuer hereinrutschen lässt. So erfährt man nicht nur, wie der Rabe zu seinem Namen kam, sondern auch, wie er Ostern feiert. Böse kann man ihm nie sein, ein Schmunzeln über das, was er auslöst, wird aber jedem einmal über die Lippen huschen.

Außerdem lohnt es sich für alle Fans in den nächsten Tagen mal einen Blick auf die buecher.de-Seite zu werfen, denn dort gibt es jetzt das „Kleine Rabe Socke Special“ mit vielen tollen Fanartikeln und einen Gewinnspiel.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter