Der Eurovision Song Contest 2011 – Vorstellung Estland

Getter Jaani – Hannah Montana vom Baltikum

Bisherige ESC-Teilnahmen:

10

Größte Erfolge:

1-mal 1. Platz (2001)

1-mal 3. Platz (2002)

Man kann zu Recht sagen, dass, wenn die Esten ein Musikensemble an den Start schicken, welches das Halbfinale übersteht, sie definitiv auch ein ganz heißer Kandidat auf den Titel sind. Erst 1994 nahm Estland das erste Mal am Eurovision Song Contest teil, es folgten neun weitere Finalteilnahmen, bei denen sie sechsmal unter den Top-Sechs waren. Von 1999 bis 2002 gelang dieses Kunststück gar viermal in Folge. Wäre Urban Symphony 2009 nicht ähnlich erfolgreich gewesen, müsste man aber zu dem Resümee kommen, dass Estland seitdem beim ESC nichts mehr gerissen hat. Auch im letzten Jahr war für die recht ansehnliche Nummer vom Baltikum schon im Semifinale Feierabend. Damit das nicht noch einmal passiert, schicken die Esten mit der erst 18-jährigen Getter Jaani einen echten Hingucker zum ESC 2011.

Die Älteste von drei Geschwistern hat in ihrer jungen Gesangskarriere schon einiges erreicht. So war sie bei einer Castingshow, die sich hierzulande mit „DSDS“ vergleichen lässt, recht erfolgreich und auch bei ihrer Performance in der estnischen Variante von „High School Musical“ glänzte das Gesangssternchen. Beim internen Landesentscheid konnte sie mit „Rockefeller Street“, einer weiteren Nummer aus der Feder von Sven Löhmus, der auch schon ihr Album mitgestaltete, definitiv überzeugen und sich letztlich gegen weniger schwungvolle Nummern durchsetzen. Der Track über Regenschirme auf der besagten Straße ist flippig, eine typische estnische Dancenummer, wenngleich der Text nicht wirklich viel hergibt. Vielleicht ist aber gerade dieses Konzept mit vielen Tempowechseln und einem simplen Refrain der goldene Schritt zum Erfolg beim Eurovision 2011. Wir werden Jaani definitiv verfolgen, sofern sie es denn anders als ihre Vorgänger ins Finale schafft. Sollte das gelingen, zählt sie zum Favoritenkreis. Vorab kann man alle Konkurrenten auf der CD zum Eurovision Song Contest 2011 belauschen und sich dann beim Voting zum ESC 2011 schon einmal vorab entscheiden. Für Jaani sieht es dort derzeit nicht so rosig aus, Platz 12 würde aber mindestens für das Finale reichen.


Ein Kommentar zu “Der Eurovision Song Contest 2011 – Vorstellung Estland” Eigenen verfassen
  1. Ayanea

    Also ich fände das Lied besser ohne diesen derben Bass- das hat dann alles etwas versaut, ansonsten ist es nicht schlecht.

    LG
    —————————————————–
    http://www.ThrillerOnline.de
    Jeden Montag neuer Lesestoff

    13.05.2011
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter