Das Krimifestival Tag 8: Der Seelensammler – Donato Carrisi

Donato Chrissi wurde 1973 in einem kleinen Dorf im Südosten Italiens geboren. Der studierte Jurist spezialisierte sein Fach weiterhin in Kriminologie und Verhaltensforschung. Als Anwalt war er nur kurz tätig und wechselte dann zum Film und Fernsehen als Drehbuchautor. Sein erster Thriller, „Der Todesflüsterer“, wurde überaus erfolgreich verlegt und war auch in den Bestsellerlisten mit gutem Rang vertreten.

Der Seelensammler

Das Notarztteam erreicht eine römische Villa. Sichtlich irritiert von der Tätowierung „Töte mich“ auf der Brust des Patienten beziehen sie die Polizei in diesen Fall mit ein. Offensichtlich handelt es sich hier um einen gesuchten Serienmörder, von dem man weiß, dass er noch immer eine Frau in seiner Gewalt hat. Doch sein Komaschlaf ist wie ein verschwundener Schlüssel zur verschlossenen Tür. Parallel versucht Sandra Vega in Mailand erste Schritte, sich mit dem Tod ihres Vaters auseinanderzusetzen. Die Umstände seines Unfalls sind noch ungeklärt und ihre Recherche führt sie schon bald nach Rom. Auf der dritten Ebene der Geschichte ist ein Mann auf der Suche nach einem Psychopathen, der Menschen ermordet, um deren Identität anzunehmen. Drei Geschichten, die im ersten Moment nicht viel verbindet. Über die Länge des Buches verknüpft sich allerdings eine intelligent erzählte Geschichte, die man aufmerksam lesen muss, um die kleinen Hinweise zu verstehen. „Der Seelensammler“ ist mit Sicherheit kein typisch blutiger Thriller, wie eine Hetzjagd inszeniert, sondern ein fein nuanciertes Lesevergnügen, das von den leisen Tönen lebt.

Weiterführende Informationen zum Autor und seinem Werk findet Ihr heute im Zuge unseres Krimifestivals in unserem Krimishop, der noch diese Woche mit täglich wechselnden Gewinnfragen lockt, die viele schöne Preise versprechen! Beispielsweise  könnt Ihr Euch bald auf ein Krimipaket mit fünf packenden Toptiteln freuen, wenn Ihr die richtige Lösung kennt. Wir wünschen das richtige Gespür und viel Glück!


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter