Das große Bayern-Buch – Eine Hommage an den Rekordmeister

Es gibt zwei Arten von Fußballfans. Es gibt diejenigen, die den FC Bayern München lieben und all ihre großen Erfolge feiern und es gibt jene, welche die Bayern hassen und jeden Punktverlust einzeln belächeln. Dazwischen gibt es in Fußballdeutschland nichts, es gibt keinen Semi-Bayernfan oder jemanden mit einer neutralen Einstellung zum Rekordmeister. Deutlich wird es immer dann, wenn ein Meisterschaftskampf mal offen gestaltet wird und die Leute entweder fest davon überzeugt sind, dass die Bayern die Schale am Ende hochhalten oder demjenigen die Daumen drücken, der noch direkt ins Titelrennen eingreifen kann, vollkommen egal, um wen es sich da handelt. Hauptsache nicht wieder die Bayern heißt dann die Devise.

Jeder, der sich aber zumindest ein wenig mit dem runden Leder auskennt, weiß ganz genau einzuschätzen, wie viel der FC Bayern München für den deutschen Fußball getan hat. Regelmäßig stellt der Rekordmeister einen Block in der Nationalmannschaft. Der beste Torschütze der Bundesliga, Gerd Müller, spielte in München, ebenfalls der Rekordnationalspieler Lothar Matthäus und selbst der beste deutsche Fußballer aller Zeiten, der Kaiser Franz, schnürte seine Schuhe für die Bayern. Grund genug, dachte sich Christoph Bausenwein, um jetzt endlich mal ein Buch zu schreiben, das die komplette Geschichte des aktuellen Meisters abzuleuchten versucht. So strukturiert sich das Buch von der Vereinsgründung im Jahr 1900 bis zum letzten Titel unter General van Gaal. Neben den zahlreichen Titeln finden sich grandiose Bilder aus allen Spielzeiten, eine ganz individuelle beste Bayern-Elf aller Zeiten und spannende Geschichten rund um den Verein, was „Das große Bayern-Buch“ zur Pflichtlektüre für jeden Fußballfan macht, egal ob Bayernanhänger oder eben nicht.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter