CD-Tipp: Söhne Mannheims – Barrikaden von Eden

Viel Auskunft über den Inhalt eines Albums gibt uns der Titel in der Regel eher nicht, doch immer mal wieder finden sich Ausnahmen, die eben jene Regel zu brechen imstande sind. Knapp zwei Jahre haben die Söhne Mannheims uns auf ihre neue Platte warten lassen, seit gut zwei Wochen zieht sie nun als „Barrikaden von Eden“ ihre Kreise durch meine Anlage. Gesammelt sind vierzehn herausragende Kompositionen zu den Themen Leben, Politik und Religion, so dass eine weitere Hommage an die Stadt Mannheim in vollem Zuge an die Gesellschaft dringt.

Insgesamt stehen für die Band rund um Aushängeschild Xavier Naidoo bereits 5 Gold- und die gleiche Anzahl an Platinscheiben innerhalb Deutschlands in der Vitrine. Dazu kommen drei Nummer-Eins-Alben. „Barrikaden von Eden“ hat ebenfalls ein sehr großes Potenzial, Songs wie die aktuelle Single Ist es wahr oder „Freiheit“ geben die Richtung vor, der Titelsong leitet das Werk perfekt ein. Besondere Highlights sind „Ich lern was über Dich“ und „Ich tue es“. Die beiden Songs zeigen, dass es nicht allein um politische Interessen geht. Xavier, der sich kürzlich selbst als absoluten Internetmuffel outete und nach eigenen Angaben noch keine E-Mail versendet hat, und Co. planen im Jahr 2011 noch weitere Großereignisse. Am Freitag sind die Söhne Mannheims beim 50-jährigen Jubiläum von Amnesty International, im November führt sie die Casino BRD Tour quer durch Deutschland.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter