Bushidos Kinofilm – Zeiten ändern dich

Bushido Kinofilm – Zeiten ändern dichWas kommt dabei heraus, wenn Uli Edel und Bernd Eichinger zusammenarbeiten? Richtig, Der Baader Meinhof Komplex. Was so manchen überraschen könnte, ist die Tatsache, dass die beiden erneut zusammengearbeitet haben und dieses Mal widmeten sie sich der cineastischen Umsetzung von Bushidos Autobiographie. Gemeint ist der türkischstämmige Deutschrapper, der wohl nicht nur Freunde sein Eigen nennt, sondern auch den einen oder anderen Feind im Lande hat. Doch auch er selbst sagt, dass man seinen Freunden nahe stehen sollte, seinen Feinden jedoch noch näher.

Der Film erzählt die Geschichte eines Sängers, der unter widrigen Bedingungen seinen Weg gegangen ist, nicht immer legal, nicht immer richtig, aber zumindest mit Herz. Eines Schulabbrechers tunesischer Abstammung, der hier so etwas wie den amerikanischen Traum verkauft. Bushido ist so etwas wie ein Idol, mit seiner „Jeder kann es schaffen“-Botschaft.

Am 4. Februar ist es dann so weit, an der Seite hochrangiger deutscher Schauspieler, unter anderem Moritz Bleibtreu, Hannelore Elsner und Uwe Ochsenknecht, hat sich der Rapper selbst ins Zeug gelegt und verkörpert sich höchstpersönlich auf der Leinwand. Man darf gespannt sein, was uns der Kinofilm bringt. Es darf aber durchaus spekuliert werden, dass ihm ein ähnlicher Erfolg wie der eigentlichen Biographie bevorsteht, die zum Teil in der BILD erschien und dort wochenlang die Bestsellerliste anführte.

Ob das nun gut oder schlecht ist, muss jeder für sich entscheiden…

Einen Vorgeschmack gibt’s hier:




Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter