Büchertipps zu Ostern für Kids

Was soll man den lieben Kleinen zu Ostern schenken? Diese Frage ist mit jedem Jahr schwieriger zu beantworten. Reicht Kleinkindern meist noch das versteckte klassische Osterei und ein kleines Kuscheltier, wachsen mit dem Alter die Ansprüche: Die Verstecke müssen immer schwieriger zu finden sein, vor allem aber müssen die Geschenke immer spannender werden. Wir haben uns unter den aktuellen Büchern umgeschaut und präsentieren Euch einige Tipps, mit denen zu Ostern nichts schief gehen kann. (Außer vielleicht, dass Ihr sie zu gut versteckt und nicht mehr wiederfindet)


Der Fuchs sucht seine SockenAxel Scheffler & Julia Donaldson
Der Fuchs sucht seine Socken



Ein deutscher Zeichner und eine englische Erzählerin begeistern die Kleinkinder-Literaturszene. Jedes Buch der beiden wird sofort ein Klassiker. Kurze knappe Erzählsequenzen, die das Leben auf den Punkt bringen, skurril gereimt sind und von wunderhübschen Bildern umrahmt werden. Der Bär schreibt Briefe, eine Hexe lädt sich zu viele Passagiere auf ihren Besen und auch das monstrige Grüffelo-Kind entspringt der Phantasie der beiden.
In „Der Fuchs sucht seine Socken“ geht es um das leidige Thema der verschwundenen Sachen. Und was das bedeutet, wissen selbst kleine Kinder nur zu gut. Zusammen mit seiner Freundin der Maus stellt der Fuchs das Haus auf den Kopf, sucht in der Küche, im Keller und auf dem Dachboden. Und die Kinder können kräftig mithelfen beim Suchen, denn auf jeder Seite befindet sich ein Klappfenster, hinter dem sich etwas verbirgt. Ein Happy-End gibt es natürlich auch.
Wunderbares Geschenk für die Allerkleinsten. Ein Buch mit Spaßgarantie und Bonusfeatures.


Von Tuppi, Krawitter und Schweinchen Jo


Von Tuppi, Krawitter und Schweinchen Jo Im Beltz-Verlag wurde im letzten Jahr der Sammelband „Erzähl mir vom kleinen Angsthasen“ zum Verkaufsschlager. Das Buch versammelt die 24 schönsten Kinderbücher der DDR. Neben dem Kleinen Angsthasen, Hirsch Heinrich und Taps & Tine, gibt es jede Menge Klassiker, die nichts von ihrem Charme verloren haben und auch heute noch zum Vorlesen einladen. Mit „Von Tuppi, Krawitter und Schweinchen Jo“ erscheint nun der zweite Band und wie schon beim „Angsthasen“ ist auch dieses Buch ein wunderschönes Wiedersehen und –lesen. Zwar bietet das Buch nicht mehr die erste Garde der Klassiker, ist aber trotzdem so gehaltvoll und zeitlos wie der erste Teil und weit davon entfernt zweite Reihe zu sein. Tuppi Schleife, Das Bärenhaus oder Hasenjunge Dreiläufer sind meine Favoriten, aber es gibt noch jede Menge andere Highlights. Ein Manko ist wie schon beim ersten Teil die (zwangsläufige) Reduzierung der Grafiken, aber das geht nun einmal bei so einer Edition nicht anders.
Für Kinder ab 3 Jahren und vorlesende Großeltern ist das Buch wärmstens als Geschenk zu empfehlen.


Das Ungeheuer vom MeeresgrundMary Pope Osborne
Das magische Baumhaus: Das Ungeheuer vom Meeresgrund



Auf stattliche 39 Ausgaben hat es „Das magische Baumhaus“ inzwischen geschafft. Die Geschichte „Das Ungeheuer vom Meeresgrund“ ist eine der spannendsten davon.
Alles begann damit, dass die Geschwister Anne und Philip ein Baumhaus entdecken. Dieser magische Ort ist die Bibliothek der Fee Morgan und die Kinder können mit den Büchern aus dem Baumhaus durch die Zeit reisen. Wikinger, Steinzeitmenschen, Samurai, der Hof von König Arthur – die beiden reisen einfach überall hin. Auf jeder Reise müssen sie Aufgaben lösen und sich neuen Gefahren stellen. Jungenphantasien werden genauso bedient wie Mädchenträume, die Kids erfahren geschichtliche Zusammenhänge und werden vortrefflich unterhalten. Im Buch „Das Ungeheuer vom Meeresgrund“ nehmen die beiden an einer Tiefseeexpedition des 19. Jahrhunderts teil und wie immer entgehen sie nur knapp der Katastrophe. Aber in routinierter Manier lösen die Geschwister die Probleme und kehren zurück nach Hause.
Das magische Baumhaus ist für Kids zwischen 5 und 9 bestens als Ostergeschenk geeignet.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter