Mit diesen Büchern meistern Sie Ihre Vorsätze

Das neue Jahr ist gerade einmal sieben Tage alt. Na, haben Sie auch schon den einen oder anderen Vorsatz wieder über den Haufen geworfen? Wir nehmen uns traditionell viel vor, wenn es darum geht, im nächsten Jahr besser zu leben. Meist dauert es nicht lange, bis die guten Vorsätze aus der Silvesternacht wieder in Vergessenheit geraten. Das muss nicht so sein, man braucht nur ein paar Unterstützer, die es einem leichter machen, weniger zu rauchen, abzunehmen oder sich mehr auf das Wesentliche zu konzentrieren. Wir haben heute mal ein paar Bücher zusammengestellt, mit denen man sich an die eigenen Vorsätze halten kann.

Heizmann - Essen erlaubtDiese Bücher unterstützen das Abnehmen

Abnehmen und sich gesünder zu ernähren, ist eines der Hauptziele, die sich Menschen für ein neues Jahr stecken. Dabei gibt es diverse Varianten und mindestens ebenso viele Bücher, die sich diesen widmen. Als Grundregel gilt oftmals auch, dass ein wenig Sport dazugehört. Das kann so sein, muss aber nicht, sagt Katharina Bachmann in ihrem Werk „SOS – Schlank ohne Sport“. Ihr Kochbuch hat sich zum wahren Bestseller entwickelt. Die verschiedenen Rezepte zeigen, was man erreichen kann, wenn man auf die Zutaten achtet. Doch mit Sport probiert es Olympionike Matthias Steiner in „Das Steiner Prinzip“. Satte 45 Kilogramm hat der Mann abgenommen, ohne Tabletten oder Kalorienzählen. Dafür aber mit einer bewussten Wahrnehmung des eigenen Körpers und seiner Charakteristika. Auch Patric Heizmann hält nichts von dubiosen Diäten. In „Essen erlaubt!“. Verzichtet wird hier auf gar nichts, ab und zu mal den Kampf Bauch gegen Kopf für sich entscheiden und dann geht alles von allein.

Becker - Nichtraucher in 120 MinutenEin starker Wille und man qualmt nie wieder

Zwei andere beliebte Vorsätze sind das Fokussieren auf wichtige Sachen und etwas an seinen alteingesessenen Gewohnheiten zu ändern  wie z.B. nie wieder Glimmstängel zu konsumieren. „Die Macht der Disziplin“ von John Tierney und Roy F. Baumeister zeigt genau, wie Sie Ihren Willen trainieren und dass Ihnen privat wie beruflich enormes Glück bescheren kann. Die beiden Autoren plädieren dafür, den Willen wie einen Muskel zu trainieren, ganz ohne Hanteln versteht sich. Die benötigen Sie auch zum Aufhören mit dem Rauchen nicht. Mental-Guru Jan Becker hat in „Nichtraucher in 120 Minuten“ zusammengefasst, wie simpel es ist, dem Nikotin abzusagen. Selbsthypnose lautet das zentrale Element für den Start in ein neues, ein gesünderes Leben. Probieren Sie es aus, der Versuch lohnt sich.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter