Buchtipp: Versucht – The House of Night Bd. 6

Autorengespanne sind für mich schon immer faszinierend gewesen. Wie können sich zwei Menschen auf ein und denselben Inhalt einigen, auf eine gleiche Personenstruktur oder auf eine einheitliche Satzkonstruktion? Es bleibt mir ein Mysterium. Das Extrem scheint mir die „The House of Night“-Saga von P.C. Cast und Kristin Cast, die als Gespann bestehend aus Mutter und Tochter bisher Millionen Bücher in gut vierzig Ländern verkaufen konnten – Tendenz steigend. Ihr Rezept scheint so einfach, das Zielpublikum von jungen begeisterten Teenagern nährt sich vom spannenden Stoff rund um das Übernatürliche und selbst ältere Leser, die schon einiges unter die Augen bekommen haben, zeigen sich überwältigt.

Im sechsten Band der Reihe, „Versucht – The House of Night Bd. 6“, steht einmal mehr die Existenz der Gruppe auf dem Spiel. Gerade erst haben Zoey und ihre Mitstreiter die Schreckensherrschaft von Neferet und Kalona in Tulsa beendet, schon lockt die nächste Gefahr. Während Zoey, knapp dem Tod von der Schippe gesprungen, nach Ruhe lechzt und sich auch die anderen Jungvampire im wahrsten Sinne des Wortes nach Entspannung sehnen, breitet sich in den Tunneln unter Tulsa eine neue angsteinflößende Macht aus. Stevie Rae glaubt, das allein in den Griff zu bekommen und so verschweigt sie ihren Freunden anfangs, was sie weiß. So ist es nicht allein die neue Gefahr, die im Raum steht, sondern auch die Frage nach dem Vertrauen, welche die Gruppe zu spalten beginnt. Eines ist klar: Nur wenn alle zusammenhalten, kann das House of Night weiter bestehen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter