Buchtipp: Never Knowing – Endlose Angst

Manche Dinge will man einfach nicht wahrhaben. Man will genau genommen nicht einmal etwas von ihnen wissen, nimmt Abstand und vermeidet jeglichen Kontakt mit dieser Sache oder Person. Die Note in der Matheklausur, von der man schon weiß, dass man sie versemmelt hat, oder der Gang zum Zahnarzt, der aufgrund der Schmerzen nun nicht mehr wie die letzten fünf Jahre aufzuschieben ist. Vielleicht ist es auch ein Vater, der ein dunkles Geheimnis trägt und seit drei Dekaden zu den meistgesuchtesten Mördern des Landes zählt, so wie im heutigen Buchtipp, Chevy Stevens neuem Thriller „Never Knowing – Endlose Angst“.

Wie bei so vielen Thrillern scheint im Alltag der Protagonisten alles so gewöhnlich. Sara steht voll im Leben, sie will heiraten. Doch kurz vor der Hochzeit erfährt sie, dass es sich bei ihrem Vater um einen der gefährlichsten Serienkiller des Landes handelt. Vollkommen aus der Bahn geworfen, weiß sie weder wie es weitergehen soll, noch hat sie eine Ahnung, welche verheerenden Dinge noch passieren werden. Wie kann der einzige Mann, dem sie ihr Leben lang vertraut hat, so viele Unschuldige ermorden? Wieso hat sie nie etwas gemerkt? Vor allem aber lautet die Frage, welche Auswirkungen dies für sie selbst hat. Womöglich steckt mehr von ihm in ihrem Blut als es den Anschein macht und vermutlich erreicht dieser Thriller mehr als nur unter die Haut zu gehen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter