Buchtipp: Gejagte der Dämmerung von Lara Adrian

Vampire oder diejenigen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, sie zu vernichten, finden äußerst großen Zuspruch in unserer Lesewelt. Zahlreiche Autoren verdanken ihren Ruhm allein den Fabelwesen, die nicht erst durch die „Bis(s)-Reihe“ von Miss Meyer ihren Weg in die Literatur gefunden haben. Nein, der Mythos Vampir lebt schon länger, ganz ähnlich wie der von Hexen und Zauberern, die in den letzten Dekaden aber ihre Monopolstellung zugunsten der Blutsauger preisgeben mussten. In manchen Geschichten geht es um die Vampire selbst, siehe Meyer, in anderen sind es eher die Vampirbekämpfer, die in den Fokus geraten. So ist es auch beim heutigen Buchtipp „Gejagte der Dämmerung“, dem mittlerweile 9. Band der Midnight Breed Series von Autorin Lara Adrian.

Corinne Bishop hatte in jungen Jahren wirklich realistische Aussichten auf ein gutes Leben. Ihre Adoptiveltern sorgten sich um sie als wäre Corinne ihr eigenes Fleisch und Blut. Als der böse Vampir Dragos sie verschleppt, ist diese Aussicht wie weggeblasen und aufgrund der zahlreichen Qualen, die sie in den folgenden Jahren erdulden muss, kehrt sie auch nicht mehr zurück. Selbst nicht, als Corinne von einem Orden gerettet wird, zu dem auch Hunter, ein Vampir mit goldigen Augen, gehört. Dieser hat es sich zur Aufgabe gemacht, die geschändete Seele zu beschützen. Hunter war selbst mal im Gefolge des Dragos und nicht nur aus diesem Grund brennt er auf Rache. Die Frage ist nur, ob diese es wert ist, Corinne erneut in Gefahr zu bringen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter