Unser Buchtipp: Das Geheimnis des Winterhauses

Diese Woche erschien ein neuer facettenreicher Roman von Sarah Lark, die schon mehrfach ihr Können mit abenteuerlichen Familiensagas vor der Kulisse Neuseelands unter Beweis gestellt hat. Das geheimnisvolle Rätsel einer Familiengeschichte wird in Das Geheimnis des Winterhauses gelüftet. Wie gewohnt erzählt Sarah Lark ihre abenteuerliche Geschichte warmherzig und ansprechend.

Das Geheimnis des Winterhauses – Inhalt

Hauptprotagonistin Ellinor Sternberg eilt ins Krankenhaus, als sie erfährt, dass ihre Cousine Karla Henning auf der Intensivstation liegt. Karla litt schon länger unter Bluthochdruck und Nierenbeschwerden. Die Diagnose des Arztes: Akutes Nierenversagen. Die Dialysebehandlung verlief mit Komplikationen. Eine Nierentransplantation könnte Karla eventuell helfen. Daher wollen sich Karlas Eltern, aber auch Ellinor testen lassen, ob sie als Spender in Betracht kämen. Schließlich ist

Karla für Ellinor mehr als eine Verwandte, sie ist beste Freundin und engste Vertraute.  Ellinor ist fest entschlossen Karla eine ihrer Nieren zu spenden, auch wenn ihr Mann keinerlei Verständnis dafür aufbringen kann. Nachdem Karlas Eltern als Spender nicht infrage kommen, will Ellinor sich testen lassen, doch da rückt Ellinors Mutter gezwungener Maßen mit einem Geständnis heraus. Ellinors Großmutter war nämlich ein Pflegekind, somit sind Ellinor und Karla nicht miteinander verwandt. Doch wer sind dann Ellinors Vorfahren? Ellinor ist fest entschlossen herauszufinden, woher sie kommt und begibt sich auf eine aufregende Reise. Die Reise führt sie schließlich ins weit entfernte Neuseeland, wo sich das Geheimnis namens Familie langsam aber sicher entwirrt und ein interessantes Stück Zeit- und Familiengeschichte entsteht.

Die Geschichte um Ellinor und ihre Wurzeln spielt in der Gegenwart, jedoch wird der Leser durch Briefe, Tagebücher und Erzählungen gekonnt zurückversetzt in die Zeit der Jahrhundertwende des 20. Jahrhunderts.

Sarah Lark alias Christiane Gohl – über die Autorin

Die deutsche Autorin Christiane Gohl, die nächstes Jahr ihren 60. Geburtstag feiert, ist in Bochum geboren. Bei ihren Lesern ist die Bestsellerautorin besser bekannt als Sarah Lark, Ricarda Jordan und Elisabeth Rotenberg. Unter dem Pseudonym Sarah Lark veröffentlicht Christiane Gohl seit vielen Jahren erfolgreich Frauenromane, die zumeist in Neuseeland oder der Karibik spielen. Nach ihren aufregenden Auswanderersagas überzeugt Sarah Lark auch mit mitreißenden Abenteuerromanen sowie Romanen über Familiengeheimnisse im Neuseeland der Gegenwart, zu denen auch ihr neuester Roman Das Geheimnis des Winterhauses.

Fazit:  Das Geheimnis des Winterhauses ist ein atmosphärischer Roman mit einem genialen Plot, den man ungern aus der Hand legen möchte. Eindeutig lesenswert!


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter