Bravo Hits Vol. 92 – Unser Musiktipp

Bravo Hits 92In der vergangenen Nacht sorgte das größte Sportereignis auf dem Globus dafür, dass etwa eine Milliarde Menschen aus so ziemlich allen Erdteilen fasziniert vor der Flimmerkiste saß. Neben dem Spiel an sich begeistert der Super Bowl auch immer mit einer viel umjubelten und spektakulären Halbzeitshow, die das musikalische Nonplusultra aufweist. Gestern führten Coldplay, Beyonce und Bruno Mars durch die Wartezeit. Auch da zeigte sich, dass selbst bei einem Ereignis dieser Größe Musik das Ganze noch einmal auf ein höheres Unterhaltungslevel hieven kann. Ganz hoch anzusiedeln ist dies auch bei der „Bravo Hits Vol. 92“. 44 aktuelle Chart-Hits sorgen für gute Laune und Abwechslung, bestechen mit tollen Stimmen und einprägsamen Melodien.

Bravo Hits – Deutsche Texte, wohin das Ohr hört

Die Reihe Bravo Hits hat stets ein deutliches Statement abgegeben. Neben den aktuellen Hits aus der ganzen Welt, finden sich seit jeher auch immer einige deutschsprachige Nummern auf dem Sampler wieder. So ist es auch bei der „Bravo Hits Vol. 92“. Zwar muss man bis zum Track Nummer 15 auf Sampler 1 warten, ehe Adesse mit „Ich bleibe“ das erste Mal die Sprache der Dichter und Denker zu Wort kommen lässt, dann aber folgen Tracks wie „Zuhause ist die Welt noch in Ordnung“ von Sido und Adel Tawil, Philipp Dittberners „Das ist dein Leben“ und „Hulapula“ von Ösi Andreas Gabalier. Fünf der insgesamt dreizehn deutschen Nummern befinden sich auf Sampler Nummer 2. Eröffnet wird dort mit „Stimme“ von Eff. Ein absolutes Highlight ist der Revival-Song „Die immer lacht“ von Stereoact feat. Kerstin Ott im Radio-Mix 2016.

Bravo Hits – Songs, die für gute Laune sorgen

Natürlich gibt es auch zahlreiche internationale Ohrwürmer auf der „Bravo Hits Vol. 92“. Den Rahmen bieten Sean Mendes „Stitches“ und Fleur Easts „Sax“. Dazwischen tummeln sich viele weitere grandiose Hits, die eines deutlich werden lassen: Beim Sampler „Bravo Hits Vol. 92“ geht es einmal mehr vor allem darum, gute Laune zu fabrizieren. Dazu gehört natürlich auch die eine oder andere softe Nummer wie „7 Years“ von Lukas Graham. Um mal kurz zusammenzufassen, was einen bei diesem klanggewaltigen Sampler noch so alles erwartet: Robin Schulz, Rudimental, Ellie Golding, Kygo, Justin Bieber, Major Lazer und auch Beyonce, die ja in der vergangenen Nacht beim Super Bowl einmal mehr zeigen durfte, warum sie so erfolgreich ist.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter