60 Jahre Dieter Bohlen

Dieter Bohlen

Wenn ein Mensch seinen 60. Geburtstag feiert, kann er naturgemäß auf ein beeindruckendes Leben mit vielen spannenden Erlebnissen zurückblicken. Im Fall von Poptitan Dieter Bohlen ist das ganz sicher so. In seiner Vita stehen rund drei Dekaden Präsenz auf der deutschen und internationalen Musikbühne. Da ist es uns eine Ehre, dem früheren Mitglied von Modern Talking, mehrfach prämierten Erfolgsproduzenten und Vater der Castingshow Deutschland sucht den Superstar zu seinem heutigen 60. Ehrentag zu gratulieren.

Dieter Bohlen – Der Poptitan

Die Bezeichnung als Poptitan zeugt von der großen Anerkennung, die Dieter Bohlen von der Gesellschaft entgegengebracht wird. Natürlich polarisiert der im niedersächsischen Berne geborene Blondschopf. Genau darin aber besteht ein zentrales Element des gigantischen Unterhaltungswertes. Bis er allerdings zu einer der anerkanntesten Institutionen der Musikszene aufstieg, war einiges an Fleiß notwendig. Bohlen wurde nie etwas geschenkt, vor dem Durchbruch scheiterten Veröffentlichungen, sämtliche Plattenbosse lehnten seine Demos ab. Jahre später zeigte er es allen und bewies vermehrt das unnachahmliche Gespür fur gute Kompositionen. Nicht umsonst sicherten sich Leute wie Andrea Berg, Nino de Angelo und Peter Alexander dank der Mitarbeit von Dieter Bohlen obere Chartränge.

Dieter Bohlen weiß, wie man entertainen kann

Allerdings wird man der Marke Bohlen nur wenig gerecht, wenn man sie allein auf das musikalische Talent und Gespür reduziert. In der autobiografischen Schrift „Der Bohlenweg“ referiert der fünfzigfache Platingewinner, worauf es ankommt, wenn man wirklich in den absoluten Fokus unserer Gesellschaft rücken möchte. Das Stichwort lautet Glaubwürdigkeit und diese strahlt Dieter Bohlen deutlich aus. Wenn er in Formaten wie der derzeit laufenden elften Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ über die musikalischen Fähigkeiten der Kandidaten spricht, ist das nicht nur verdammt unterhaltsam. Es ist auch immer die Ansicht einer Instanz, die niemand so recht anzweifeln kann. Bohlens Hammersprüche mögen respektlos sein, sie sind zugleich aber die faire Einschätzung eines Mannes, der es sich über Jahrzehnte hinweg verdient hat, darüber urteilen zu dürfen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter