Bob Dylan – No Direction Home

Robert Allen Zimmerman hat die Musik der 50er- und 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts  geprägt. Gut, er hat es unter dem Namen Bob Dylan getan, aber trotzdem handelt es sich um den als Zimmerman geborenen Sänger aus Minnesota, der die Fans zu Beginn seiner Karriere mit Folkmusik begeisterte und es später im Genre der Rockmusik auf ähnlich großartige Art und Weise vollbrachte. Dylan tut es sogar noch heute mit 70 Jahren. So steht er bei diversen Rockfestivals als Musiker auf der Bühne, bringt noch Livealben auf den Markt und erklingt in zahlreichen Haushalten, was Grund genug dafür ist, dass Robert Shelton sein bereits 1986 verfasstes Werk „Bob Dylan – No Direction Home“ neu bearbeitet und veröffentlicht hat.

Shelton ist unter den Biografen Dylans durchaus kein Einzelfall, es gibt tausende von Büchern. Aber eines hat er allen anderen voraus: Dylan unterstützte seine Arbeit und so können wir sein Werk als einzig autorisiertes ansehen. Die herausgesprungenen 686 Seiten sind gespickt mit tollen Informationen der Jahre 1941-1978, also eben jenen, in denen Dylan sich auf den Weg machte, die Welt mit seiner Musik zu bewegen. Außerdem werden diese Momente und Stationen mit zahlreichen Fotografien untermalt und sind durch eine aktualisierte Discografie von Dylan perfekt abgerundet. Shelton hat also das geschafft, was man als ein optimales Geschenk zum 70. Geburtstag Dylans werten dürfte.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter