Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – das neue Buch von Stephenie Meyer

Mit dem unglaublichen Erfolg der Twilight-Reihe hätten wohl weder Verlage, Produzenten und am wenigsten die Autorin selbst gerechnet, doch mit über 100 Millionen Buchexemplaren und bisher zwei extrem erfolgreichen Verfilmungen gehören die Romane von Stephenie Meyer zu den beliebtesten Werken der letzten Jahre. Nun legt die Bestsellerautorin nach und präsentiert ihr neues Buch „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner“.

Im Buch geht es dabei weniger um Bella und Edward an sich, als eher um einen Nebenstrang der Handlung, der bisher in den Büchern und den Filmen etwas zu kurz kam. Es handelt sich dabei um die Geschichte der Bree Tanner, die gerade erst als Vampir erwacht, mit der Armee der Toten auf der Jagd nach dem Liebespaar ist und zu Beginn des dritten Twilight-Buches nach rund 20 Seiten bereits das Zeitliche segnet. „Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl“ bezieht sich dabei auf die Vorgeschichte dieses Konflikts, stellt die Gedanken und Gefühle der Antagonisten dar und präsentiert damit ein bisher unbekanntes Bild der dunklen Seite des Twilight-Universums.


Interessant ist die Tatsache, dass das Buch ursprünglich gar nicht gedruckt erscheinen sollte, sondern eigentlich als Schreibübung für Stephenie Meyer dienen sollte, bevor sie sich an die Twilightromane gesetzt hat. Die Geschichte um die junge Vampirin sollte dann auf der Homepage der Autorin erscheinen, verschwand aber im Schreibtisch und geriet in Vergessenheit. Nun hat Stephenie Meyer das Manuskript wieder entdeckt und die Geschichte zu Ende geschrieben – zur Freude der Fans.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter