Bei Dämmerung – Tagebuch eines Vampirs Band 2

Bei Dämmerung – Tagebuch eines Vampirs Band 2Nach dem ersten Teil folgt, Sie haben es erraten, der zweite Teil. In Bei Dämmerung – Tagebuch eines Vampirs Band 2 wird nach dem anfänglichen Beschnuppern und Vorstellen der Charaktere nun endlich mal mehr Spannung herbeigeschrieben. In diesem Teil knistert und kracht es und vor allem gibt es einige überraschende Wendungen, samt emotionalem Ende. Wer dem ersten Teil demnach nicht allzu viel abgewinnen konnte, sollte es hier noch einmal wagen…

Endlich tritt auch Damon mal so richtig in Erscheinung. Wo er im ersten Teil noch etwas zurückhaltend agierte, wird er nun voll in Szene gesetzt. So gut, dass sich sogar Elena nicht ganz seinem Charme entziehen kann. Erschwerend kommt hinzu, dass Stefano spurlos verschwunden ist und sie sich gegen alle Widrigkeiten auf die Suche nach ihm macht.

Dass Blutspenden nicht immer richtig sind, muss Elena dann auch schnell erfahren, denn damit schwört sie einen Kampf auf Leben und Tod zwischen den Brüdern herbei. Im Grunde genau das, was sie die ganze Zeit zu verhindern suchte.

Schön am Nachfolger ist der weitere Ausbau der Charaktere, die nun deutlich mehr Farbe bekennen und endlich polarisieren, anstatt nur eindimensional und flach zu bleiben. Man lernt sie zu hassen und zu lieben.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter