Basics für den perfekten Leseabend

Das Wetter draußen wird immer schlechter, die Tage dunkler und kürzer. So scheint es auch nicht sonderbar, wenn man nach einem harten Arbeitstag nach Hause kommt und sich nicht mehr dazu bewegen kann, noch einmal vor die Tür zu gehen. Um einen wirklich schönen Abend verbringen zu können, ist dies auch gar nicht von Nöten. Schon ein gutes Stück Lektüre und einige kleine Begleiter reichen dazu aus, den Abend perfekt werden zu lassen. Gelesen hat garantiert jeder schon einmal etwas. Mit diesen Hilfen wird das abendliche Leseabenteuer unvergesslich.

Alles beginnt mit der Auswahl des Schriftstücks

Ein Leseabend kann nur dann zu einem besonderen Ereignis avancieren, wenn man ein Buch liest, bei dem sich die eigenen Interessen wiederfinden. Während manch einer da zu prickelnder Literatur wie der Reihe „Shades of Grey“ von E. L. James greift, wählen andere einen eindrucksvollen Thriller wie „Memoria“ von Kultautor Raymond Khoury. Ganz egal, für welches Buch man sich entscheidet, die Basics drum herum sind unverzichtbar. Dazu gehört natürlich eine leuchtende Quelle, die in Form von einer Tischlampe oder schönem Kerzenschein Licht spenden kann. Sofern man sich für die moderne Variante eBook-Reader entscheidet, ist das Licht in den meisten Varianten bereits mit dabei.

Leckereien und Ambiente

Ebenso wichtig wie die Lichtquelle ist auch eine kuschelige Decke, die einem beim Lesen Wärme spendet. Mit dieser und einem bequemen Kissen auf der Couch liegend, werden die Seiten nur so dahinfließen. Um sich ein wenig von der Anspannung zu lösen, benötigen viele auch Kleinigkeiten zum Knabbern. Insbesondere in der Weihnachtszeit könnten selbst gebackene Plätzchen diese Rolle einnehmen. Doch auch anderes Gebäck oder Nussspezialitäten dienen der Entspannung. Als perfekte Abrundung bietet sich eine schöne Kanne aromatischen Tees an. Dieser beruhigt nicht nur das Gemüt, sondern dient auch der gesamten Atmosphäre. Selbstverständlich muss jeder selbst schauen, welche Tipps einem persönlich gelegen kommen. Sich mal einen Abend auf die Couch zu legen und mithilfe unserer Helferchen Literatur zu erleben, ist aber durchaus einen Versuch wert.

 


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter