Marvel´s The Avengers 2 – Unser Filmtipp

The-Avengers-2Superhelden sind einfach klasse. Sie sind die Würze in unserem Leben, das täglich Brot für jeden, der ein wenig Fantasie in seinen Alltag bringen möchte. Menschen träumen davon, sich wie Spiderman von Hochhaus zu Hochhaus zu schwingen oder wie Superman Züge mit der flachen Hand aufzuhalten. Diese Hingabe zu den eigenen Wünschen bringt Spannung in unser Dasein. Ein Superheld alleine ist schon toll, eine ganze Gruppe dieser Außergewöhnlichen aber noch viel besser. Dank dem Hause Marvel bekommt man die des Öfteren vorgesetzt. In „Marvel´s Avengers 2: Age of Ultron“ werden Iron Man, Captain America und Co. mal wieder im Kampf gegen das Böse vereint.

The Avengers kommen durch Tony Stark zusammen

Er ist Milliardär, sehr einflussreich und auch ohne Verwandlung eine echte Erscheinung – Genie Tony Stark (Robert Downey Jr.). Der Kerl, der vielen als Iron Man geläufig ist, möchte in „Marvel´s The Avengers 2“ ein Programm für den Frieden aufbauen. Ein guter Plan, sofern er denn funktionieren würde. Bösewicht Ultron (James Spader), ein Roboter, hält so gar nichts von den Ideen Starks und möchte stattdessen lieber die komplette Menschheit ausrotten. Grund genug, dass Iron Man seine Weggefährten zusammenbringt, um dem Bösen ordentlich Power entgegenzusetzen. Prompt treten Captain America (Chris Evans), Hulk (Mark Ruffalo) und Thor (Chris Hemsworth) auf das Spieltableau. Mit dabei sind auch die bezaubernde wie furchteinflößende Black Widow (Scarlett Johansson) und Mister Hawkeye (Jeremy Renner). Unterstützung gibt es zudem von den S.H.I.E.L.D.-Agenten Fury (Samuel L. Jackson) und Maria Hill (Cobie Smulders). Mit Vision (Paul Bettany) taucht sogar ein alter Bekannter auf, der in neuem Gewand auf die Bühne steigt.

The Avengers 2 wird durch tolle Charaktere zum Kassenschlager

Trotz aller Reibereien hinsichtlich der Eintrittspreise und mehreren Kinos, die den Film nicht ins Programm aufnehmen werden, sollte „Marvel´s The Avengers 2“ reichlich Geld in die Kassen spülen. Zu gut ist das vielseitige Figurenensemble und zu gut sind auch die einzelnen Darsteller. In Kombination mit einer Story, die anders als bei vergleichbaren Filmen gar nicht platt ist, und in zahlreichen Actionsequenzen hat Regisseur Joss Whedon da schon etwas Ordentliches auf die Beine gestellt. Er profitiert zudem davon, dass seine Neulinge voll einschlagen. Wanda alias Scarlet Witch (Elizabeth Olsen) und Pietro Maximoff alias Quicksilver (Aaron Taylor-Johnson) fügen sich hervorragend in die Szenerie ein und bereichern das Ensemble. Dieses punktet mit „Marvel´s The Avengers 2“ auf ganzer Linie, was bei satten 250 Millionen US-Dollar Budget auch bitter nötig ist.

 


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter