Audio-Gewinnspiel zur Frankfurter Buchmesse Tag 2-3

Frankfurter Buchmesse 2012Gestern starteten wir in die erste Ausgabe unseres Audiogewinnspiels zur Frankfurter Buchmesse. Zahlreiche Kandidaten haben sich versucht, einer von ihnen kann sich über den Gewinn von einem buecher.de Gutschein im Wert von 20 EUR und das gesuchte Werk „Verachtung“ von Kultautor Jussi Adler-Olsen freuen. Im zweiten Teil des Gewinnspiels bekommen unsere Fans sogar zwei Tage Zeit, um die richtige Antwort zu finden. Schließlich sollten wir unsere morgigen Bestrebungen ganz dem Tag der wiedergewonnen deutschen Einheit widmen.

Im berührenden Werk geht es um einen Gegenstand

Wie sehr eine in die Brüche gehende Beziehung ein Leben aus den Bahnen werfen kann, müssen täglich viele Liebende erfahren. Die Hauptperson unseres heute gesuchten Werkes muss ein ähnlich hartes Schicksal verarbeiten. Komischerweise ist es ein Gegenstand, der ihrem Leben wieder einen Sinn beschert. So liefert dieser ihr einen Hinweis für eine bessere Zukunft und uns ein Werk, das in jedem Fall zu berühren weiß.

Welches Schicksal suchen wir?

So wirklich leicht wollen wir es den ratenden Literaturfans heute und morgen nicht machen. So können es genau genommen alle vier Werke sein, die wir suchen. In der Auswahl stehen „Das Lächeln der Frauen“ von Nicolas Barreau, wo die Restaurantbesitzerin Aurélie im romantischen Paris nach der großen Liebe sucht und „Die Schmetterlingsinsel“ von Corina Bomann, in welcher die Autorin eine bewegende Familiensaga erzählt und dabei koloniale Geschichte einfließen lässt. Auch die anderen zwei Varianten könnten es sein. In Jonas JonassonsDer Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ findet der zur Flucht getriebene Allan Karlsson einen Koffer und nimmt diesen mit auf seine Reise. Lucinda Riley setzt bei „Das Mädchen auf den Klippen“ den Schwerpunkt auf die folgenschwere Begegnung zwischen Grania und einem nur mit Nachthemd bekleideten Mädchen.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter