Audio-Gewinnspiel zur Frankfurter Buchmesse Tag 12

Frankfurter Buchmesse 2012Acht Werke haben wir bisher gesucht, acht glückliche Gewinner hat unser Audio-Gewinnspiel zur Frankfurter Buchmesse bereits hervorgebracht. Wirklich einfach war es bisher an noch keinem Tag, die richtige aus den vier gegebenen Antwortmöglichkeiten herauszufinden. Dennoch haben zahlreiche Literaturfans die gesuchten Werke erkennen können. Wer gestern richtig lag und auserwählt wurde, darf sich über einen 20 EUR Gutschein von buecher.de und das gesuchte Werk „Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt“ von Autorin Dora Heldt freuen. Heute gehen wir in die letzte Runde und begeben uns dabei einmal mehr auf die Suche nach einem bedeutenden Werk.

Eine bewegende Geschichte

Beim letzten gesuchten Werk werden großartige soziale Kompetenzen honoriert. Es ist die zweite Chance, die den Hauptprotagonisten gegeben wird und die ihr Leben in eine komplett andere Bahn schiebt. Letztlich trifft dieser Hinweis auf viele literarische Werke zu, denn häufig ist es das Schicksal von ganz gewöhnlichen Menschen, was das Interesse des Lesers weckt. Welches der vier Vorschläge hat das im vergangenen Jahr wohl am meisten getan?

Geschichten, die das Leben schreibt

In „Vom Schlafen und Verschwinden“ erzählt Autorin Katharina Hagena eine Geschichte über Menschen, die durch eine Person, die sie nicht kennen, miteinander in Verbindung stehen. Für den Betrachter mag das am Anfang ein wenig konfus wirken. Letztlich aber sind alle Zusammenhänge gar nicht einmal so ungewöhnlich. Als sehr gewöhnlich schätzt Manfred Spitzer mittlerweile die „Digitale Demenz“ ein, an der immer mehr Menschen erkranken. Wenn wir in unserem modernen Leben ein wenig mehr auf Technik verzichten würden, könnte nach dem Autor eine ganz andere Lebensqualität möglich sein. Eine ganze Woche verzichtet Monika Peetz, zumindest wenn es nach ihrem Titel „Sieben Tage ohne“ geht. Ihre Frauen im Werk wollen fasten und auf alles verzichten, was sie sonst im Alltag vom wahren Leben abhält. Ob das Verbesserungen nach sich zieht? Der letzte Kandidat unserer Gewinnspieltage heißt Philippe Pozzo di Borgo, der im späteren Kinoerfolg „Ziemlich beste Freunde“ von seiner Begegnung mit einem besonderen Menschen berichtet.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter