Android 2.2 (Froyo) lässt kaum mehr Wünsche offen

Google hat sein Handybetriebssystem Android wieder einmal erweitert. Das neueste Update auf die Version 2.2 bringt einige interessante Neuerungen und rundet die Software ein weiteres Mal ab. Das augenscheinlich Markanteste ist die nochmals verbesserte Geschwindigkeit. War Android vorher auch nicht als Trantüte bekannt, ist es jetzt pfeilschnell und es besteht so gut wie keine Latenzzeit mehr (ein potenter Prozessor vorausgesetzt).

Bei dem iPhone haben wir gemeckert und gezetert, keine Copy/Paste-Funktionen zu haben, doch bei Android war das in Gmail und anderen Texten nicht besser. Seit 2.2 kann man aber nun alles markieren und nach Herzenslust kopieren.

Ebenfalls mit an Bord ist nun Flash. Beim Surfen können Sie nun also Flashfilmchen und die tollen, bunten Banner anschauen 😉 . Das funktioniert im Grunde genommen recht flott, aber bei größeren Videos kommt es dann doch schon zu einer gewissen Ladezeit und damit Verzögerung. Wer es sowieso nicht braucht, kann es jedoch auch abschalten.

Auch eine Applikationsverwaltung ist nun mit an Bord. Dank dieser kann man so gut wie jedes Programm nun auch auf die SD-Karte verschieben und von dort starten. Praktisch für alle, die wenig Speicherplatz haben.

Mit Tethering machen Sie nun aus Ihrem Handy ein UMTS-Modem und können es bspw. mit Ihrem Laptop benutzen (als WLAN-Accesspoint), um so noch bequemer zu surfen. Hier muss allerdings der Provider mitspielen, T-Online lässt diese Funktion in seinem Netz bisher nicht zu.

Bleibt zu hoffen, dass die Hersteller bald Updates für ihre Handys herausbringen. Denn hier hapert es ja noch etwas. Doch auch das soll irgendwann mittels Update schneller laufen…


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter