After Passion von Anna Todd – Unser Buchtipp

Todd - After PassionImmer mal wieder gelingt es jungen Autoren und Autorinnen aus dem Nichts hervorzukommen und die Bestsellerliste im Eiltempo zu erobern. Gut, jeder erfolgreiche Schriftsteller hat irgendwann einmal angefangen. Die Geschwindigkeit, mit der aber momentan junge Literaten in den Fokus rücken, ist schon beachtlich. Neuestes Beispiel ist Anna Todd, die aktuell mit ihrer After-Reihe Leserherzen höher schlagen lässt und schon im Zusammenhang mit „Fifty Shades of Grey“ genannt wird. „After Passion“ heißt der erste von vier Bänden. Er ist nicht nur gut gelungen und unterhaltsam geschrieben, er macht zugleich Lust auf mehr von Anna Todd.

After Passion oder wenn die eigenen Interessen zu einer Romanreihe werden

Anna Todd ist Texanerin, hat schon kurz nach der Highschool ihren Mann geheiratet und ist ein Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. Ihre beiden Hauptinteressen bündelt sie in „After Passion“, dem Auftakt einer vierbändigen Liebesreihe. In dieser geht es um die junge Tessa Young, die äußerst attraktiv beschrieben wird und in ihren ersten Tagen an der Washington State University recht naiv agiert. Sie ist der Inbegriff der US-amerikanischen Studienanfängerin, wie wir sie schon allzu oft in Filmen vorgesetzt bekamen. Tessa hat einen Freund, mit dem die Fernbeziehung schon vorab zum Scheitern verurteilt ist, sie gerät in einen Strudel aus neuen Eindrücken und Personen, die das junge nette Mädchen komplett umkrempeln.

After Passion – Gegensätze ziehen sich an

Das beginnt mit Steph, ihrer neuen Mitbewohnerin, die so gar nicht nach dem Geschmack von Mutter Young ist. Nicht weniger groß ist der Einfluss eines gewissen Hardin, der sich im Freundeskreis von Steph befindet und von Beginn große Faszination in Tessa auslöst. Er ist das komplette Gegenteil von dem, was sich das junge Mädchen immer für ihr Leben vorgestellt hat, irgendwie aber auch genau das, was sie sich herbeisehnt. Plötzlich befindet sich Tessa in einer ihr bis dahin so entfernten Welt inmitten von Partys und Alkohol. Die Geschichte zwischen dem Good Girl und dem Bad Guy floriert sehr schnell. Dennoch aber füllt der Aufgesang der Reihe ganze 700 Seiten. In diesen zeigt sich Autorin Anna Todd als flüssige Schreiberin, die immer mal für interessante Wendungen bereit ist.


Leider gibt es noch keine Kommentare Schreib den ersten!
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter