Before Us von Anna Todd – Unser Buchtipp

Before UsAnna Todd ist der beste Beweis dafür, wie sehr das Internet für den heutigen kommerziellen Erfolg genutzt werden kann. Die junge Texanerin veröffentlichte erste Gedankenstränge ihrer später erfolgreichen Bestseller-Reihe zunächst im WorldWideWeb. Sie schrieb das auf, was sie bewegt und traf dabei mitten ins Schwarze, denn viele sehnten sich genau nach dem gleichen. In den vier Teilen der „After-Series“ beschrieb sie eine Liebe zwischen zwei Teenies, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Nun war auch klar, dass Anna Todd es bei dem Erfolg nicht bei einer Tetralogie belassen kann. Zu groß der Wunsch der Fans nach mehr, zu groß das noch nicht genutzte inhaltliche Potenzial. Einen Teil davon verwendet sie in „Before Us“, die Vorgeschichte des männlichen Akteurs.

„Before Us“ – Hardins Leben vor Tessa

Tessa und Hardin waren wirklich sehr unterschiedlich –  er, der Macho, sie, das scheue Rehkitz. Dennoch führten ihre Wege zusammen und trotzdem haben sie es geschafft, sämtliche Steine, die sich ihnen in den Weg legten, wegzurollen. In „Before Us“ bekommt der Leser nun ein vollständiges Bild dessen, was vorher in Hardins Leben so abgelaufen ist. Dieses schien ziemlich trist, leer und phasenweise mehr als sinnlos. Doch das Mädchen, das ihn sofort in den Bann zog, veränderte alles. Natürlich erfährt man auch viel über die anderen Charaktere der „After-Reihe“, über jene Mädels, durch die Hardin Tessa überhaupt erst kennenlernt. Besonders interessant ist aber sein inneres Gefühlswesen, über das man auch vieles erfährt, wenn der erste Teil noch mal aus seiner Sicht vorgestellt wird.

Das letzte Drittel von „Before Us“ ist besonders lesenswert

„Als kleiner Junge hatte er sich oft vorgestellt, was er später einmal werden würde.“ Dieser Satz gleich am Anfang von „Before Us“ sagt viel über Hardin aus. Er ist im stetigen Kampf mit den eigenen Träumen und Idealen. Die Geschichte ist von seinem unbedingten Willen durchzogen, für Tessa ein besserer Mensch zu werden. Es scheitert aber am Wissen, wie er das bewerkstelligen soll. Zugegeben, zumindest in den ersten beiden Teilen werden eingefleischte After-Fans inhaltlich kaum etwas Neues vorfinden. Dafür aber wird der erzählerische Kosmos ausgeweitet. Im letzten Drittel von „Before Us“ nimmt Anna Todds fünfte Schrift dann richtig an Fahrt auf, so dass der Roman abschließend eingeschätzt ein Muss für alle Fans der Autorin ist. Zumal auch gleich noch Vorfreude auf die nächsten beiden Bände „Nothing More“ und „Nothing Less“ geschürt wird.


2 Kommentare zu “Before Us von Anna Todd – Unser Buchtipp” Eigenen verfassen
  1. Terence Horn

    Konnte keine Webseite von Anna Todd finden bei google. Naja, mittlerweile hat sie ja einen festen Verlag.

    13.03.2016
  2. Minka

    Vielen Dank für die Hilfreiche Rezension, muss ich unbedingt lesen!

    11.03.2016
Kommentar schreiben

Folge buecher.de bei Twitter