Adventskalender Türchen 4

Weihnachtsgedichte mit Dialekt


Wappen SteiermarkEs gibt viele verschiedene Traditionen, wie Weihnachten gefeiert werden kann und wird. Aber die bekannten Lieder und Gedichte kennt traditionell fast jeder, oder hat sie vielleicht sogar schon in der Schule aufgesagt. Gedichte können zwar allgemein bekannt sein, sich aber je nach Region doch etwas anders anhören. Unsere Blogautorin Caroliné hat uns als Beispiel mal ein kleines Weihnachtsgedicht vorgetragen. Und weil sie gebürtige Österreicherin ist, spricht sie es im Steirischen Dialekt. Für alle, die auch gerne den Text haben möchten, um es vielleicht selbst der Familie vorzutragen, haben wir ihn hier zum Auswendiglernen:


Lachend sprach der Weihnachtsmann:
Ruprecht spann die Pferde an.
Nimm den Braunen, nimm den Schimmel.
Komm wir fahren durch den Himmel.


Und schon gehts mit schnellem Trab,
Die Milchstrass auf und ab.
Hinten auf dem Schlittentritt,
Sitzt ein Englein und fährt mit.


Ruprecht lässt die Peitsche knallen,
Plumps, da ists herab gefallen,
Bums – pardauz mit lautem Krach
Fällts genau auf unser Dach.


Steckt den Kopf zur Tür herein
Morgen soll schon Weihnacht sein.



Folge buecher.de bei Twitter